Klassiker

Veröffentlicht am 03.04.2016 von Nemesis

0

Sentenced – Crimson

Ebenso wie ihre damaligen Genre-Kollegen von HIM bringen auch Sentenced mit dieser, damals neuen, Scheibe hier ein wahres Schmankerl für die Gothic-Anhängerschaft. Zwar agieren diese Burschen um einiges schärfer und nicht so verspielt-melancholisch, doch kommt auch bei Crimson eine Menge Feeling rüber, was vor allem auch an dem rauh-verletzlichen Gesang von Ville Laihala liegt.

Die melodischen Parts sind hier weniger an Klavierklängen und dergleichen aufgemacht.

Diese stehen eher im Hintergrund. Interessant ist hier vielmehr die Kombination aus cleanen Gitarren und weichen Riffs. Auch die Verschmelzung von ruhigen, einschmeichelnden Momenten und explosiver Stimmung tut ihr Scherflein dazu, diese Scheibe aus dem Gross der Gothic Metal-Platten herauszuheben.

Anspieltips: „Killing Me, Killing You“, „Home In Despair“ und das hintergründige „Dead Moon Rising“. Gut geeignet für alle, die Iced Earth, Metallica-Songs wie etwa „Fade To Black“ und selbstverfreilich den härteren Gothic-Bereich mögen.

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht